spacer.png, 0 kB
Home arrow Forum

Fakten

Artikel / Links: 64 / 40
Karteneinträge: 3
Foreneinträge: 14293
Besucher: 7873409
Amtrak Kriege Szenario
27. Juni 2017, 03:50:54 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Das neue Forum ist installiert! Bei Problemen
melde Dich bitte beim Administrator.
 
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Amtrak Kriege Szenario  (Gelesen 30551 mal)
nimmersatt
Nexus-Mitglied
Häufiger Schreiber
***
Offline Offline

Beiträge: 663


WWW
« am: 28. Oktober 2004, 11:08:58 »

Hi,

kennt jemand den Zyklus der Amtrakkriege? Es sind 6 Romane über Heyne glaube ich als Taschenbücher auch in dt. zu beziehen, fand die sehr schön!

Eine Übersicht der Romane (http://www.uwe.peterson.claranet.de/private/sfliteratur/amtrak.html).

Ich schreibe die Tage mal was zu dem Szenarion, ich wollte nämlich schon immer mal in dieser Welt eine Spielrunden leiten. Auch hier würde ich gerne Liquid benutzen, das ich leider immer noch nicht kenne.
Gespeichert

Kurzposter
Pilger
Regelmäßiger Schreiber
**
Offline Offline

Beiträge: 110



WWW
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2004, 22:24:32 »

Kenne ich nicht und vergriffen sind die auch noch Traurig

Wird denn viel "Welt" in den Romanen beschrieben oder geht es eher um kleine, detaillierte Schauplätze?

...und DU kennst Liquid noch nicht?  :shock:

 :wink:
Gespeichert

DARC - Das nicht so nette Rollenspiel
NORN - Klassische Fantasywelt
nimmersatt
Nexus-Mitglied
Häufiger Schreiber
***
Offline Offline

Beiträge: 663


WWW
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2004, 14:59:52 »

Nein, ich habe noch nie Liquid gespielt...

Also die Amtrakkriege sind 6 Romane, in denen es wie so oft um Nord-Amerika geht. Amtrak ist der Name der Eisenbahn der USA Link Wikipedia.

Selbst zu den Romanen gibt es einen Eintrag: http://de.wikipedia.org/wiki/Amtrak-Kriege

Wir schreiben die Ferne Zukunft, die Menschheit Jahrhunderte nach einem Atomkrieg. Die Menschheit? Naja oder das was von ihr noch übrig ist.

3 man könnte sie Rassen nennen haben den Krieg überlebt. Zum einen die Mutanten, die in den Ruinen der Städte überlebt haben und jetzt in der Prärie leben, nicht ganz unähnlich den Indianern. Dabei handelt es sich um mutierte Menschen, die optisch grotest entstellt sind (Beulen, Hautverfärbungen). Sie alle können sich Dinge nicht lange merken und man kann sie deshalb schon fast als dumm bezeichnen, mit ein paar Ausnahmen.
Sie leben in Stämmen in Konkurrenz zu anderen Stämmen und haben ihr Leben ritualisiert und ziehen umher (Sommer und Winterlager). Die Stämme haben alle Namen der alten Bundesstaaten in abgeänderter Form M'Waukie usw. und sie selber tragen Vollgasnamen aus der alten Zeit: Motörhead, Cadillac, ...

Als nächstes gibt es die Bahnbrecher, die Nachfahren der Bunkerbewohner die auch heute noch unter der Erde leben. Ihre Vorfahren sind allesamt Militärs die für den Krieg verantwortlich waren. Die Bahnbrecher sind etwa 1 Mio Mann, die von einem Regiem dumm gehalten werden (ähnlich 1984) und denen erzählt wird, das die Mutanten die Luft verpesten und man sie alle ausrotten muss um die Blauhimmelwelt in Bestitz zu nehmen. Angeführt werden die Bahnbrecher von der 1sten Familie, das Zentrum ist Housten in Texas (unter der Erde versteht sich). Ihr Kampf gegen die Mutanten geht schon ein paar Jahrhunderte.

Als letztes kommen die Asiaten (von den Mutanten Eisenmeister genannt), die nach dem Krieg der Tausendsonnen an der Ostküste der USA an Land gingen und ein Land etwa so groß wie die Gründerstaaten in besitzt nahmen. Sie verteufeln das dunkle Licht (den Strom) da es Schuld an dem Krieg ist, es gibt ein Dekret vom Shogun dagegen. Sie leben dort nach unserem Bild vom traditionellen Japan. Mit Shogun, verschiedenen Familien. Die nicht Japaner sind unteres Volk und man hat noch jede Menge Mutantensklaven. Diese großen Familien haben Namen nach bekannten japanischen Firmen: To-Yota, Honda, ... die untereinader immer um die Vorherrschaft kämpfen und von 2 Familien dominiert werden.

So, für heute soll das reichen, grobe Infos auch über den Wikipedia Artikel, aber hier kann ich ja noch etwas ausführlicher werden.
Gespeichert

Kurzposter
Pilger
Regelmäßiger Schreiber
**
Offline Offline

Beiträge: 110



WWW
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2004, 21:01:26 »

Aber eine Mixgruppe aus allen 3 "Rassen" ist bestimmt nicht mal son nebenbei erklärbar. Stichwort Themenpartie kommt mir da in den Sinn Smiley
Gespeichert

DARC - Das nicht so nette Rollenspiel
NORN - Klassische Fantasywelt
nimmersatt
Nexus-Mitglied
Häufiger Schreiber
***
Offline Offline

Beiträge: 663


WWW
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2004, 12:13:09 »

nein, ist quasi unmöglich, wobei es schon Szenarien gibt wo das vorstellbar ist. Dafür sollten die Spieler die Welt aber kennen um das wirklich beurteilen können. Aber dazu schreibe ich die Tage noch mehr.
Gespeichert

Kurzposter
MrMaxx
Gelegenheitsschreiber
*
Offline Offline

Beiträge: 10



« Antwort #5 am: 27. Mai 2006, 13:51:42 »

ich erinnere mich ...

Besonders fasziniert hat mich damals (ich war so ca. 15) das Sxualleben der Soldaten. Diese kannten kein festen Bindungen und ein einfaches "Ficken wir heute abend" war ungefähr genauso verfänglich, wie ein Händedruck.
Gespeichert

friendly firy isn't friendly
Malte
Nexus-Vorstand
Regelmäßiger Schreiber
**
Offline Offline

Beiträge: 142


« Antwort #6 am: 07. Juni 2006, 03:21:40 »

Ein besonderer Reiz des Settings ist, denke ich, die Trennung zwischen Spieler- und Charakterwissen. Gerade die Wagner/Föderation/Sandgräber werden von ihrer Ersten Familie mit schwer durchschaubaren Lügen versorgt. Wenn man die Bücher gelesen hat, weiß man aber wie es z.B. um die Nichtexistenz der Mutantenmagie steht.
Man darf auf jeden Fall nicht am Leben seiner Charaktere hängen ;)

Ich wäre auf jedenfall bei ner Runde dabei. Gerne auf der Odyssee :D
Gespeichert
LOTOS
Gelegenheitsschreiber
*
Offline Offline

Beiträge: 24



« Antwort #7 am: 12. Juli 2006, 05:45:28 »

Also ich mag post-atomare Settings... ich selbst hatte mir überlegt vielleicht mal wieder eine Fallout-Kampagne zu starten.

Schade nur das die Bücher über Amtrak aus dem Druck sind. Auch Buschabklopfen lies nichts zu Tage kommen. Werd morgen mal in die Bibliothek fahren... manchmal hat man ja auch Glück.

Auf eine kleine unverfängliche Runde in dieser Welt hätte ich auch Lust... hört sich soerstmal spannend an. Vorallem mal die Gelegeheit zu haben Malte einen buckligen Wandermutantenzwerg spielen zu sehn wäre sicher lustig :wink:
Gespeichert

- Ich glaube an die Menschen, aber nicht an die Mehrheit von Ihnen, da diese doch für mich nur ungreifbar und unverständlich bleibt, und so fühle ich mich der Minderheit verbunden, die auch an mich glaubt. -
Malte
Nexus-Vorstand
Regelmäßiger Schreiber
**
Offline Offline

Beiträge: 142


« Antwort #8 am: 13. Juli 2006, 00:37:03 »

Ich habe die ersten vier. Momentan bin ich beim vierten, die ersten drei sind also verleihbar.

Ich muss aber hinzufügen, dass mir der Schreibstil Tilleys oder seines Übersetzers seit dem dritten Buch auf den Sack geht, die Story arge Konsistenzprobleme bekommen hat, es von Kommasetzungsfehlern wimmelt und ich nur weiterlese, weil ich endlich wissen will wie es ausgeht :)

Das erste Buch ist aber wirklich gut (und ich habe das Gefühl, dass es mit dem vierten wieder bergauf geht)!
Gespeichert
!ImWriterhax
RudboyIempibCN
Neu angemeldeter Nutzer

Offline Offline

Beiträge: 9

http://getessay.click


WWW
« Antwort #9 am: 22. April 2017, 01:53:01 »

I ordered an outline essay about from them recently.
The support team helped me to determine the right quintessence and rapidly found me a writer. It wasn’t vital so I didn’t plague in all directions it, but even now it was delivered on every now and I didn’t composed acquire to query for a revision. Seems like it’s a responsible handling!
doctor and patient relationship essay
doctor assisted suicide research papers
doctor dura hale doctorate thesis
doctor education and resume ca
Gespeichert
!ImWriterhax
RudboyIempibCN
Neu angemeldeter Nutzer

Offline Offline

Beiträge: 9

http://getessay.click


WWW
« Antwort #10 am: 22. April 2017, 01:53:55 »

I ordered an essay about from them recently.
The support team helped me to elect the proper type and rapidly rest me a writer. It wasn’t urgent so I didn’t plague about it, but tranquil it was delivered on unceasingly a once and I didn’t measured have to expect for a revision. Seems like it’s a responsible handling!
essay on customer service representative
essay on diversity for college admission
essay on drugs and alcohol
essay on edgar allan poe
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

 
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC3 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
Joomla Bridge by JoomlaHacks.com

Forum style designed by PixelSlot
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB